English

Johann  Elias  Ridinger

Ulm 1688 – Augsburg 1767

Die  Anbetung  der  Hirten

Johann Elias Ridinger, Die Anbetung der Hirten (Lucas 2, 1-20)

in  der  barocken  Fülle  der  Weihnachtsgeschichte

Die  grandiose , vielschichtige  Komposition

in  einem  Nahezu-Unikat  größter  Vollkommenheit

Vorne rechts auf einer Strohkiste das von Maria am Arm gehaltene Jesuskind, hinter ihr der Verkündungsengel Gabriel und, zur Mitte, Joseph. Links vorne die Gruppe der drei Hirten, einer ein Schaf haltend. Über den Irdischen in und oberhalb der Wolken zahlreiche Engelchen, vorwegnehmend Dornenkrone, Nägel, Lanze und Kreuz

als  spektakulären  Ausblick  auf  die  Karfreitags-Erfüllung

mit sich führend, doch vom größeren Erzengel mit Blick auf die Krippenszenerie noch zurückgehalten. Im Mittelgrund links wiederholte, heranziehende Hirtengruppe. Rechts Andeutung des Stalles. Schabkunstblatt von sicher Johann Jacob Ridinger (1736 Augsburg 1784) nach wohl Joh. Gg. Bergmüller. Bezeichnet: Joh. Elias Ridinger excud. A.V. 63,2 x 44,5 cm.

Angebots-Nr. 15.260 / Preis auf Anfrage


„ … zugleich bedanke ich mich für alles, was Sie im alten Jahr für mich getan haben. Mit vielen Grüßen Ihr … “

(Herr W. W., 20. Dezember 2008)